TPL_WILA_OPEN_MENU

25. November: Versiegelung - Entsiegelung Böden als Klimaräume erhalten oder zurückgewinnen

25.11.2020, 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
NUA Recklinghausen
Veranstaltungs-Nr.201-20

Etwa 10 Prozent der Landesfläche Nordrhein-Westfalens sind versiegelt, das heißt bebaut, betoniert, asphaltiert, gepflastert oder anderweitig befestigt. Die zunehmende Bodenversiegelung hat in Städten vielfältige Auswirkungen auf unsere Umwelt. Regenwasser kann weniger gut versickern, bei Starkregenereignissen kann es zu örtlichen Überschwemmungen kommen. Auch das Kleinklima wird negativ beeinflusst. Versiegelte Böden können kein Wasser verdunsten und so im Sommer nicht zur Kühlung der Luft beitragen. Versiegelte Böden stehen in unseren Städten nicht mehr als Standort für Pflanzen zur Verfügung. In der Veranstaltung sollen unter anderem Beispiele vorgestellt werden, wie mit Initiativen vor Ort durch die Entsiegelung Böden als Klimaräume in unseren Städten zurückgewonnen werden können.

Anmeldung

über das Bildungsprogramm der NUA: https://www.nua.nrw.de/veranstaltungen/bildungsprogramm/

Anmeldeschluss: 11. November 2020

Teilnahmegebühr

40 € (20 € erm.)

Organisatorische Fragen

Christiane Pinnow, Tel. 02361 305-3337, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachliche Fragen

Bernd Stracke, NUA, Tel. 02361 305-3246, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verbundskoordination

Verbundpartner

GNF Logo

Kommunale Verbundpartner

Stadt Remscheid Logo

Förderer