Bocholt

Die Stadt Bocholt liegt im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen. Nach Aachen ist sie die zweigrößte Stadt an der deutsch-niederländischen Grenze und die drittgrößte im Münsterland. Mit ihrem Mix aus Niederlassungen internationaler Konzerne und mittelständischen, oft inhabergeführten Unternehmen bildet sie die wirtschaftliche Metropole der Region. Produzierendes Gewerbe, Logistikunternehmen aber auch kleine Gewerbetreibende prägen das Stadtbild. Dabei sind die Gewerbegebiete sehr unterschiedlich aufgestellt: Im Gewerbegebiet Holtwick sind vorwiegend Kleingewerbebetriebe angesiedelt, im Gebiet Robert-Bosch-Straße hingegen eher große Unternehmen. Im Technologiepark sitzen auch Unternehmen aus Werbung, Druck und Computertechnologie.

Beim Klimaschutz und Klimaanpassung geht die Stadt mit gutem Beispiel voran. Seit dem Jahr 2009 ist sie offiziell eine „NRW Klimakommune“. Der Einsatz der Stadt konzentriert sich dabei auf Energieeffizienz, umweltfreundliche Mobilität und den Schutz vor den Folgen des Klimawandels, vor allem Starkregen und Hochwasser. Das zeigt sich auf vielfältige Weise: Bochholt hat Radwege stark ausgebaut, verleiht E-Lastenräder und hat groß angelegte Öffentlichkeitsarbeitskampagnen gestartet, um mehr Bürgerinnen und Bürger zum Fahrradfahren zu motivieren. Außerdem bezuschusst die Stadt die Sanierung von Altbauten und die Begrünung von Dächern und Fassaden. Ihr integriertes Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept aus dem Jahr 2008 hat die Stadt fünf Jahre später fortschreiben lassen. Im Jahr 2017 verabschiedete sie darüber hinaus ein eigenes Maßnahmenprogramm zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels „EEA-plus Klimafolgenanpassung“.

Im Rahmen der nachhaltigen Gewerbegebietsentwicklung liegt ein Schwerpunkt der Stadt auf der Gestaltung naturnaher Firmengelände. Mit dem eigenen Förderprogramm „Business & Biodiversität“ konnte sie schon erste Unternehmen dabei unterstützen, Flächen zu entsiegeln, Wildblumenwiesen einzusäen oder Dachbegrünung zu realisieren. Im Projekt „Grün statt Grau“ baut die Stadt diese Anstrengungen als Transferstadt weiter aus.

Kontakt bei der Stadt Bocholt:

Reinhold Wilke

02871-953-476

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rainer Ebbing

02871 953 - 512

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!