TPL_WILA_OPEN_MENU

Beispiel Infrarot Messtechnik Müllers

Wärmestrahlung via Luftbild

Wenn die Sonne im Hochsommer mit aller Macht auf den Asphalt scheint, beginnt die Luft zu flimmern, der Straßenbelag wird weich und eine Überquerung zu Fuß wird zur schweißtreibenden Tortur. Gleichzeitig ist die Temperatur nur wenige Meter weiter auf einer Wiese, an einem Bach oder unter einem Baum sehr viel angenehmer.


Um diese Unterschiede im Überblick von einem ganzen Gebiet zu erfassen werden am 27.- und 28. Juli 2018 Befliegungen mit Infrarotkamera durchgeführt. Die Firma Infrarot Messtechnik Müllers erfasst an den beiden Tagen im Zick-Zack-Flug Streifen für Streifen die Temperaturprofile in den Gewerbegebieten Remscheid-Großhülsberg und Marl-Lenkerbeck. Dabei werden auch die Unterschiede zu den verschiedenen Tageszeiten gemessen, um der Frage nachzugehen, ob eine nächtliche Abkühlung erfolgt oder nicht. Denn gerade dort, wo keine nächtliche Abkühlung erfolgt, weil beispielsweis der Luftaustausch gestört ist, wird die Aufenthaltsqualität erheblich negativ beeinträchtigt.


Die Ergebnisse der Befliegung fließen in die Nachhaltigkeitsanalysen der Gewerbegebiete ein, die im Rahmen des Projektes von der TU Darmstadt erstellt werden und sie fließen in die Diskussion möglicher Maßnahmen ein, um die Aufenthaltsqualität in den Gebieten zu verbessern.

 

Verbundskoordination

Verbundpartner

Logo Universität Osnabrück

GNF Logo

Pilotstädte

Stadt Frankfurt Logo

Stadt Remscheid Logo

Förderer