TPL_WILA_OPEN_MENU

Gewerbegebiete im Wandel

Gewerbegebiete können mithilfe veränderter Handlungskonzepte, Optimierung von Flächenfunktionalität und tragfähigen Netzwerken einen eigenen Beitrag zu einer nachhaltigen urbanen Transformation leisten.

Über das Projekt

Stadt Frankfurt: Gewerbegebiete Seckbach/Fechheim-Nord

Die Stadt engagiert sich bereits seit Jahren für die nachhaltige Entwicklung bestehender Gewerbegebiete. Für die Gebiete Seckbach und Fechenheim-Nord wurde bereits ein städtebauliches Entwicklungskonzept erstellt.

Mehr Infos

Stadt Marl: Gewerbepark Lenkerbeck

Das ursprünglich in den 70er Jahren entstandene Gebiet ist sehr heterogen. Ursprünglich als Gewerbepark geplant, hat das Gebiet seinerzeit versucht die Elemente der münsterländischen Kulturlandschaft zu integrieren.

Mehr Infos

Stadt Remscheid: Gewerbegebiet Großhülsberg

Das Gebiet wurde Ende 1960 / Anfang 1970 in Nachbarschaft zum seit den 1960er Jahren entstandenen Wohnbereich Hülsberg/Klausen in Remscheid-Lüttringhausen in zwei Abschnitten geplant und sukzessive belegt.

Mehr Infos

Netzwerkaufbau im Gebiet

Erfahrungen aus dem Pilotprojekt „Grün statt Grau“ zeigen, dass der Aufbau einer vertrauensvollen Partnerschaft zwischen Kommune und Unternehmen des Gewerbegebietes sowie der Austausch der Unternehmen untereinander wesentliche Erfolgsfaktoren zur Entwicklung eines nachhaltigen Gewerbegebiets sind.

Mehr...

Nachhaltigkeitspotenziale

Insbesondere ältere, gut etablierte Gewerbegebiete verfügen über zukunftssichernde Potenziale, die es zu entdecken und auszubauen gilt. „Potenzial-Checks“ für die drei sehr unterschiedlichen Gewerbegebiete des Forschungsprojektes „Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel“ zeigen, dass vor allem „Grün“ und „Klimagerecht“ als Themen in den Fokus der Entwicklungsziele rücken.

Mehr...

Transfer in weitere Städte

Neben den drei Modellstädten und Pilotgebieten ist es Ziel des Projektes, sowohl einen Transfer in weitere Städte zu begleiten als auch Unternehmen zu gewinnen, die außerhalb der jeweiligen Gewerbegebiete ansässig sind. Aus diesem Grund werden Transfertagungen, Einzelberatungen und lokale Informationsveranstaltungen außerhalb der drei Pilotgebiete angeboten.

Mehr...